Welcome

Dienstleistungen

Einladung Pensioniertenausflug 2017

42. Pensioniertenausflug am Donnerstag, den 14. September 2017

Im Auftrag der Regierung führt der Verband des Bündner Staatspersonals (VBS) auch dieses Jahr wieder den Pensioniertenausflug durch. Gerne lädt Sie der Vorstand des VBS mit Ihrer Partnerin bzw. Ihrem Partner zum traditionellen Anlass ein.

Wir fahren dieses Jahr an den Bodensee. Wie immer möchten wir Ihnen einen unbeschwerten Tag in gemütlicher Gesellschaft bieten, diesmal verbunden mit einer Schifffahrt auf dem Bodensee.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Weitere Details können Sie dem Flyer Einladung Pensioniertenausflug 2017 entnehmen. Dort finden Sie auch die Anmeldekarte. Sie können sich aber auch online anmelden, indem Sie das nachfolgende Kontaktformular ausfüllen.

Name:*

Vorname:*

Strasse:*

PLZ / Ort:*

Begleitperson Name, Vorname

Bitte wählen Sie einen Ein- und Aussteigeort:*

Bemerkungen:

Ich bin VBS-Mitglied und unterstütze den Verband des StaatspersonalsIch werde VBS-Mitglied zum solidarischen Jahresbeitrag von Fr. 33.-

Bitte geben Sie folgender Code ein: captcha

Wir danken für Ihre Anmeldung bis spätestens 22. August 2017. Aus organisatorischen Gründen ist die Teilnehmerzahl auf 250 Personen beschränkt. Die Anmeldungen werden nach ihrem Eingang berücksichtigt. Als Anmeldebestätigung erhalten Sie von unserem Sekretariat die Rechnung mit dem Einzahlungsschein. Bitte verwenden Sie für die Überweisung Ihres Kostenbeitrages ausschliesslich diesen Einzahlungsschein.

Sofern sich mehr als 250 Personen für den Pensioniertenausflug anmelden sollten, werden wir die Angemeldeten, welche aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl nicht am Pensioniertenausflug mitkommen können, bis spätestens Anfang September benachrichtigen. Bei nachträglichen Abmeldungen erfolgt keine Rückerstattung des einbezahlten Kostenbeitrages. Der Pensioniertenausflug findet bei jeder Witterung statt.

Publiziert in Archiv, Pensioniertenausflug.

Bericht Pensioniertenausflug 2016

Besuch im UNESCO-Biosphärenreservat Entlebuch

Der 41. Pensioniertenausflug für die ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kantons Graubünden führte uns dieses Jahr ins UNESCO-Biosphärenreservat Entlebuch, genau gesagt auf die Rossweid ob Sörenberg im Kanton Luzern.

Am Morgen führte die Reise mit dem Postauto über die A13 und A3, vorbei am Walensee, am oberen Zürichsee und via Ricken bis zum wohlverdienten Kaffeehalt in Sihlbrugg. Nach einem rund 40 minütigen Aufenthalt ging es – bei leider zunehmend schlechterem Wetter – weiter via Luzern nach Sörenberg. Der letzte Streckenabschnitt von Schüpfheim durch das Mariental bis Sörenberg war besonders eindrücklich, mit den grossen Bussen wohl auch für unsere Chauffeure fast etwas abenteuerlich. Die Gondelfahrt auf die Rossweid mit anschliessendem kurzen Fussmarsch auf die Schwarzenegg erfolgte leider bei wolkenverhangenen Bergen. Die fehlende Aussicht wurde durch das köstliche und sehr reichhaltige Mittagessen aber wieder mehr als aufgewogen. Zwischen den Gängen blieb genügend Zeit, Kontakte zu knüpfen und alte Erinnerungen aufzufrischen. Auch die sympathische Grussbotschaft von Regierungsrat Martin Jäger hat viel zum wohligen Ambiete im Bergrestaurant beigetragen. Nach diesem ausgiebigen Mittagessen führte die Fahrt auf der gleichen Route zurück zu den Ausgangsorten in Graubünden.

Am diesjährigen Pensioniertenausflug, welcher vom Verband des Bündner Staatspersonals organisiert und vom Kanton und der Pensionskasse Graubünden massgeblich mitfinanziert wird, nahmen rund 200 Personen teil. Diese rege Beteiligung in Verbindung mit einem wenig bekannten Reiseziel haben trotz des grauen Herbstwetters massgeblich zum guten Gelingen dieses Anlasses beigetragen. Herzlichen Dank an alle, die bei der Organisation des Pensioniertenausflugs mitgewirkt haben, und auf Wiedersehen beim Pensioniertenausflug 2017.

Chur, 10. Oktober 2016                                  Andreas Cabalzar

 

Reiseimpessionen (Fotos von Jürg Barandun)

Bild 1: Das hätten wir bei schönem Wetter zu sehen bekommen!

Bild 2: Blick auf den oberen Zürichsee.

Bild 3 und Bild 4: Impressionen aus dem Entlebuch.

Bild 5: Blick aus der Gondel.

Bild 6: Regierungsrat Martin Jäger mit Reiseteilnehmenden mit dem  Ziel vor Augen.

00 0102030405

Publiziert in Pensioniertenausflug.

Bericht Pensioniertenausflug 2015

Ehrfurcht vor dem Rheinfall

Der traditionelle Pensioniertenausflug für die ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kantons führte uns dieses Jahr zum Rheinfall nach Neuhausen. Am Morgen ging es mit dem Postauto über die A13, vorbei an Winterthur, durch das Zürcher Weinland bis nach Neuhausen. Dort hiess es das Postauto verlassen und mit dem Boot den Rheinfall erkunden und den Rhein geniessen. Wer den Booten nicht traute, konnte sich mit Kaffee und Gipfeli im nahen Restaurant Park verköstigen. Diese Wohltat durften selbstverständlich während der Bootsfahrt auch die “Schifffahrerinnen und Schifffahrer” geniessen.

Gegen Mittag ging es mit den Postautos in die deutsche Enklave Büsingen. Im Restaurant “Alte Rheinmühle” erwartete die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein köstliches Mittagessen. Dort konnten Kontakte geknüpft und alte Erinnerungen aufgefrischt werden. Nach diesem ausgiebigen Mittagessen führte die Fahrt via Zürcher Oberland und Walensee zurück zu den Ausgangsorten in Graubünden.

Am diesjährigen Pensioniertenausflug, welcher vom Verband des Bündner Staatspersonals organisiert und vom Kanton und der Pensionskasse Graubünden massgeblich mitfinanziert wird, nahmen rund 250 Personen teil. Diese ausgesprochen rege Beteiligung und das ansehnliche Herbstwetter haben massgeblich zum guten Gelingen dieses Anlasses beigetragen. Herzlichen Dank an alle, die bei der Organisation des Pensioniertenausfluges mitgewirkt haben, und auf Wiedersehen beim Pensioniertenausflug 2016.

 

Chur, 24. September 2015                                                      Gion Cotti, Präsident VBS

 

Kleine Bildergalerie:

Bild oben links: Angeregt im Gespräch vertieft.

Bilder oben Mitte und unten rechts: Silvia Caluori und Luisa Caluori begleiten uns seit Jahren als Samariterinnen und “Schutzengel” auf den Pensioniertenausflug.

Bild oben rechts: Der Rheinfall – ein unvergesslicher Anblick.

Bild unten links: Gemütliche Bootsfahrt auf dem Rhein.

Bild unten Mitte: Köstliches Mittagessen im Restaurant “Alte Rheinmühle” in der deutschen Enklave Büsingen.

Publiziert in Dienstleistungen, Pensioniertenausflug.

Bericht Pensioniertenausflug 2014

Vielfältiges Graubünden

Der traditionelle Pensioniertenausflug für die ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kantons fand dieses Jahr in Graubünden statt. Am Morgen ging es mit dem Postauto über die A13 und den Schyn bis nach Savognin. Dort wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Hotel Piz Mitgel mit Kaffee und Gipfeli verwöhnt. Nach dieser Pause ging die Fahrt weiter über den Julierpass bis Silvaplana und von dort ins Unterengadin nach Scuol.

Im Hotel Belvedere in Scuol erwartete die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein köstliches Mittagessen. Dort konnten Kontakte und alte Erinnerungen aufgefrischt werden. Nach diesem ausgiebigen Mittagessen hiess es auf die Gondelbahn nach Motta Naluns umsteigen. Im dortigen Bergrestaurant wurden Kaffee und Kuchen serviert. Anschliessend führte uns die Rückreise über den Flüelapass zurück zu den Ausgangsorten auf der Alpennordseite Graubündens.

Am diesjährigen Pensioniertenausflug, welcher vom Verband des Bündner Staatspersonals organisiert und vom Kanton und der Pensionskasse Graubünden massgeblich mitfinanziert wird, nahmen rund 180 Personen teil. Diese rege Beteiligung und das angenehme Herbstwetter haben massgeblich zum guten Gelingen dieses Anlasses beigetragen. Herzlichen Dank an alle, die bei der Organisation des Pensioniertenausfluges mitgewirkt haben, und auf Wiedersehen beim Pensioniertenausflug 2015.

Chur, 25. September 2014                  Gion Cotti, Präsident VBS

Publiziert in Pensioniertenausflug.

Bericht Pensioniertenausflug 2013

FLUCHT  IN  DIE  SONNENSTUBE  DER  SCHWEIZ

Der traditionelle Pensioniertenausflug für die ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kantons führte dieses Jahr ins Tessin. Nachdem der letztjährige Pensioniertenausflug im verschneiten Bregenzerwald stattfand, hiess es dieses Jahr “Flucht in die Sonnenstube der Schweiz”. Das Tessin machte seinem Namen alle Ehre und empfing uns mit einem strahlend blauen Himmel und angenehmen Spätsommertemperaturen.

Am Morgen ging es mit dem Postauto via San Bernardino bis zum Marché Bellinzona Nord bzw. Süd. Dort wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, aufgeteilt in zwei Gruppen, mit Kaffee und Gipfeli verwöhnt. Nach dieser Pause ging die Fahrt weiter über den Monte Ceneri nach Lugano. In Lugano Centrale stiegen wir – wieder aufgeteilt in zwei Gruppen – auf zwei Schiffe um, wo uns ein köstliches Mittagessen erwartete. Nach kurzer Zeit wurden die beiden Schiffe zusammengekoppelt, und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten beliebig zwischen den Schiffen wechseln. So konnten Kontakte und alte Erinnerungen “schrankenlos” aufgefrischt werden. Anschliessend blieb noch Zeit, um in der Stadt zu flanieren, bevor wir die Rückreise zurück zu den Ausgangspunkten im Bündnerland antreten durften oder mussten.

Am diesjährigen Pensioniertenausflug, welcher vom Verband des Bündner Staatspersonals organisiert und vom Kanton und der Kantonalen Pensionskasse massgeblich mitfinanziert wird, nahmen rund 230 Personen teil. Diese rege Beteiligung und das herrliche Wetter haben massgeblich zum guten Gelingen dieses Anlasses beigetragen. Herzlichen Dank an alle, die uns diesen unbeschwerten Tag geschenkt haben, und auf Wiedersehen beim Pensioniertenausflug 2014.

Chur, 16. September 2013 Gion Cotti, Präsident VBS

Publiziert in Dienstleistungen, Pensioniertenausflug.

Bericht Pensioniertenausflug 2012

VERSCHNEITER BREGENZERWALD

Der traditionelle Pensioniertenausflug für die ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kantons führte dieses Jahr in den Bregenzerwald. Am Morgen ging es mit dem Postauto via Rheintal bis zur Autobahnraststätte Hohenems. Dort wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Kaffee und Gipfeli ver- wöhnt. Nach dieser Pause ging die Fahrt weiter nach Schoppernau. Dort hiess es auf die Gondelbahn zum Diedamskopf umsteigen. Der Höhenunterschied zwischen Schoppernau und der Bergstation beträgt 1’200 m. Der Diedamskopf auf 2’090 m.ü.M. ist nicht nur der schönste Aussichtsberg im Bregenzerwald, sondern hat auch die höchste Bergbahn des Bregenzerwal- des. Im Panoramarestaurant konnten wir bei wohlklingender Musik den Apéro und das Mittagessen geniessen.

Leider war uns das Wetter nicht hold. Von schöner Aussicht keine Rede! Ne- bel und Schneegestöber waren unsere ständigen Begleiter. Die gute Laune liess sich dadurch niemand verderben. Bündner Pensionierte sind nicht nur wetterfest, sondern auch schneeerprobt! Nach dem gemütlichen Beisammensein auf dem Diedamskopf führte die Reise via Lech, Zürs, Bludenz und Feld- kirch zurück zu den Ausgangspunkten im Bündnerland. Am diesjährigen Pensioniertenausflug, welcher vom Verband des Bündner Staatspersonals orga- nisiert und vom Kanton und der Kantonalen Pensionskasse massgeblich mit- finanziert wird, nahmen rund 230 Personen teil. Diese rege Beteiligung hat trotz durchzogenem Herbstwetter massgeblich zum guten Gelingen dieses Anlasses beigetragen. Herzlichen Dank an alle, die uns diesen unbeschwer- ten Tag geschenkt haben, und auf Wiedersehen beim Pensioniertenausflug 2013.

19. September 2012 Gion Cotti, Präsident VBS

Publiziert in Pensioniertenausflug.

VBS © All rights reserved.